Home Immobilien

Immobilien

Anbieten und Bewerben von Immobilien

Vertrieb und Vermittlung von Immobilien
Gewerbliche Immobiliengebote 

Schwerpunktbereich

Immobilienmakler müssen sich nicht nur ständig neuen Regulierungen stellen, sondern auch einem anhaltend starken Wettbewerb. Nicht zuletzt die digitale Konkurrenz stellt sie vor neue Herausforderungen. Sie werben sowohl um Käufer als auch um Verkäufer. 

Das gewerbliche Anbieten und Bewerben von Immobilien berührt eine Reihe von Gesetzen. Zu beachten sind u. a. Regelungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), der Preisangabenverordnung (PAngV), der Gewerbeordnung (GewO), des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung (WoVermRG), des Gebäudeenergiegesetzes (GEG), des Telemediengesetzes (TMG), der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) sowie die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zu Maklerverträgen, zu Fernabsatzverträgen und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen.

Einen großen Komplex macht die richtige Veröffentlichung von Werbeanzeigen für den Verkauf und für die Vermietung von Immobilien. Aber auch ein unzulässiger Behinderungswettbewerb, nach dem Motto auf Kundenfang beim Konkurrenten, kann Thema sein, wie fehlerhafte Angaben zum Energieausweis oder eine unerlaubte Rechtsberatung anzukündigen. Themen sind zudem noch die Werbung mit Auszeichnungen, Fragen rund um das Thema Kundenbewertungen, irreführende Alleinstellungswerbung und fehlende Transparenz bei Immobilienangeboten.

Die folgenden Fragestellungen sind für Immobilienmakler von besonderer Relevanz:

  • Sind Vertrieb und Vermittlung von Immobilien erlaubnispflichtig?
  • Welche Angaben in Bezug auf den Anbieter sind bei gewerblichen Immobilienangeboten zu machen?
  • Wie muss die Immobilie in einem gewerblichen Inserat beschrieben werden?
  • Welche Preishinweise muss die Immobilienwerbung enthalten?
  • Was muss der Immobilienmakler nach Abschluss eines Maklervertrages beachten?
  • Steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht zu, wenn Verträge über Immobilien oder Maklerdienstleistungen im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen werden?
  • Welche Rechtsdienstleistungen darf der Makler anbieten?

Ihre Ansprechpartnerin

Jennifer Beal

Nürnberger Straße 49
10789 Berlin
Telefon: +49 30 3265656
Telefax: +49 30 3265655
E-Mail


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Wir informieren Sie als Mitglied gern.
Sie möchten Werbemaßnahmen der Konkurrenz wettbewerbsrechtlich überprüfen lassen? Beschwerden können Sie der Wettbewerbszentrale unabhängig von einer Mitgliedschaft mitteilen. Nutzen Sie dazu bitte unser Beschwerdeformular. Ihre Beschwerden behandeln wir vertraulich.

Sie wünschen eine individuelle Schulung

Wir bieten Ihnen ein Seminar speziell für Immobilienmakler (mehr Informationen, im pdf-Format).
Schauen Sie bei unseren Inhouse-Veranstaltungen.

Aktuelle News aus dem Bereich Immobilien

Rückblick: Fortbildungsveranstaltung für Immobilienmakler – Wettbewerbszentrale hält Vortrag auf dem Immobilienmaklertag der IHK Dresden

Die IHK Dresden hat am 07. November 2023 ihren jährlichen Immobilienmaklertag veranstaltet und den rund 130 Teilnehmern aus der Immobilienwirtschaft eine gute Gelegenheit zur Fortbildung gegeben. Jennifer Beal, Leiterin des Berliner Büros der Wettbewerbszentrale, stellte dabei aktuelle Fälle und Urteile…

Weiterlesen …

Musterverfahren zur Werbung mit Kundenbewertungen – Wettbewerbszentrale will Frage der Aufschlüsselung durchschnittlicher Sternebewertung durch BGH klären lassen

Werbung mit Kundenbewertungen sind regelmäßig Anlass für rechtliche Überprüfungen durch die Wettbewerbszentrale – jetzt liegt in einem ihrer Musterverfahren die Entscheidung des Berufungsgerichts vor:

Weiterlesen …

Rückblick: Vortrag auf dem Jahreskongress Immobilienbewertung (JIB 2023)

Die SPRENGNETTER Akademie veranstaltete ihren einunddreißigsten und zugleich dritten digitalen Jahreskongress Immobilienbewertung (JIB)

Weiterlesen …

Klassische Wettbewerbsverstöße in der Immobilienwirtschaft – eine Auswahl von Gerichtsverfahren aus 2021

Im folgenden Beitrag sollen einzelne Gerichtsentscheidungen aus 2021 im Bereich der Immobilienwirtschaft vorgestellt werden, die von der Wettbewerbszentrale geführt wurden.

Weiterlesen …

Irreführende Werbeaussagen zur Dauer der Bewertung einer Immobilie

Das LG Berlin hat entschieden, dass die Werbung mit „Immobilienbewertung in zwei Minuten“ und „Immobilienwert Rechner 2020“ irreführend ist, wenn

Weiterlesen …

„Testsieger“, „zertifizierter Gutachter“ oder „bester Makler in der Region X“ – was bei der Werbung mit Auszeichnungen zu beachten ist

Eine Werbung mit Auszeichnungen ist werbewirksam und demzufolge auch ein beliebtes und grundsätzlich auch zulässiges Werbemittel zur Darstellung des eigenen Unternehmens.

Weiterlesen …

Weitere aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Immobilien >>

Aufsätze und Beiträge
der Wettbewerbszentrale

sortiert nach Themen und Branchen

Ihr direkter Zugriff auf folgende Bereiche:

Kontakt
Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V.
Tannenwaldallee 6
61348 Bad Homburg vor der Höhe
T: +49 6172 12150
mail@wettbewerbszentrale.de