Home News Rückblick auf das Seminar zum Direkt-Marketing

Rückblick auf das Seminar zum Direkt-Marketing

Direktmarketingmaßnahmen wie Werbung per E-Mail oder Telefon sind insbesondere aufgrund der geringen Kosten bei Unternehmen beliebt, um gezielte Werbung zu platzieren – sie bergen jedoch aufgrund der strengen Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre wettbewerbsrechtliche Fallstricke. 

Um Fehler zu vermeiden, hielten Rechtsanwalt Martin Bolm (Büro Hamburg) und Rechtsanwältin Jennifer Beal (Büro Berlin) am 12. Juni 2024 ein Kompaktseminar, bei dem sie den Teilnehmenden nicht nur Grundkenntnisse zum rechtskonformen Marketing vermittelten, sondern auch aktuelle Rechtsprechungshinweise und Praxistipps mitgaben.

Einen besonderen Fokus setzten sie auf diese Aspekte der Direktwerbung:

  • Briefwerbung und Briefkastenwerbung, Beachtung von Widerspruchshinweisen
  • Telefonwerbung (Abgrenzung B2B und B2C)
  • Allgemeine Anforderungen an die Einwilligung in Direktwerbung
  • Elektronische Post: E-Mail und Messenger
  • Grenzen des Privilegs für E-Mail-Direktwerbung für eigene ähnliche Produkte und Dienstleistungen
  • Bewertungsanfragen

Abgerundet wurde das Online-Seminar mit wichtigen Querhinweisen zur DS-GVO, zum TDDDG und zum AGB-Recht (in Bezug auf Einwilligungsklauseln) sowie mit zahlreichen Praxisbeispielen aus der Arbeit der Wettbewerbszentrale.

Das Seminar kann als Inhouse-Veranstaltung (online) für hausinterne Fortbildungen gebucht werden. Nehmen Sie gerne mit uns über seminare@wettbewerbszentrale.de Kontakt auf. 

Weiterführende Hinweise

Vorträge & Inhouse-Veranstaltungen der Wettbewerbszentrale >>

Aktuelle Seminare der Wettbewerbszentrale >>

jb/mb

Ihr direkter Zugriff auf folgende Bereiche:

Kontakt
Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V.
Tannenwaldallee 6
61348 Bad Homburg vor der Höhe
T: +49 6172 12150
mail@wettbewerbszentrale.de