Logo der Wettbewerbszentrale

Seminare

Rückblick: Online-Seminar Automobilwerbung in Corona-Zeiten – Update UWG: Anforderungen und Fallstricke

Rückblick: Online-Seminar Automobilwerbung in Corona-Zeiten – Update UWG: Anforderungen und Fallstricke
Das Seminar hat bereits stattgefunden. Melden Sie sich gern bei Frau Ziske: ziske@wettbewerbszentrale.de, wenn Sie über das nächste Online-Seminar Automobilwerbung in Corona-Zeiten – Update UWG: Anforderungen und Fallstricke informiert werden möchten.



Hier anmelden >>

Inhalt des Seminars

Die gegenwärtige Pandemie hat zahlreiche Branchen sehr hart getroffen. Insbesondere auch die Automobilbranche mit all ihren Playern (Hersteller, Zulieferer, Werkstätten, Händler, etc.) spürt drastische Einschnitte in ihrer geschäftlichen Tätigkeit. Die nur langsame Lockerung der Schutzmaßnahmen und die Reaktivierung der Kunden und Abnehmer stellt die Betriebe vor große - auch werbliche - Herausforderungen. Das Online-Seminar soll in kompakter Form über die Anforderungen im Werberecht - gerade auch im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie - informieren.

Damit Sie Fallstricke und Rechtsstreitigkeiten vermeiden und den Fokus auf Ihr Business richten können!

Zielgruppe

Das Online-Seminar richtet sich an Marketingfachleute, Werbungtreibende, Anwälte, Unternehmensjuristen, und Geschäftsführer aus der gesamten automobilen Wertschöpfungskette (Hersteller, Zulieferindustrie, Werkstätten, Service-Ketten, Kfz-Verbände und -Innungen sowie Prüforganisationen)

Referent

Dr. Andreas Ottofülling, Leiter Büro München, Wettbewerbszentrale

Moderator

Dr. Reiner Münker, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, Wettbewerbszentrale

Welche Themen erwarten Sie?

Es werden Werbeinitiativen und Fallbeispiele aus der Branche in Corona-Zeiten sowie der werberechtliche Rahmen dargestellt, u.a.

  • Transparenz und Irreführung in Corona-Zeiten (§§ 5, 5 a UWG)
  • Verkaufsförderungsmaßnahmen: Aktionen, Rabatte, Werbegeschenke
  • Aggressive Geschäftspraktiken - Ausnutzen der Krise? (§ 4 a UWG)
  • Social Sponsoring in der Krise
  • Corona-Zugaben und Verkaufsförderung bei Hauptuntersuchungen?
  • Online-Gutachten in der Krise vs. Pflicht von Sachverständigen und Prüforganisationen zu persönlicher Leistungserbringung / Inaugenscheinnahme?
  • SARS-CoV 2- Verordnungen von Bund und Ländern - Wettbewerbsverzerrung und Rechtsdurchsetzung
  • Direktwerbung in Corona-Zeiten

Der Preis

Normalpreis: 99,50 € (inkl. MwSt.)
Vorteilspreis Mitglieder: 49,50 € (inkl. MwSt.)


Mengenrabatt ab dem 2. Teilnehmer
für den 2. Teilnehmer: Normalpreis 74,50 € / Vorteilspreis für Mitglieder 35,00 €
für den 3. Teilnehmer: Normalpreis 59,50 € / Vorteilspreis für Mitglieder 19,50 €
für jeden weiteren Teilnehmer: Normalpreis 29,50 € / Vorteilspreis für Mitglieder 9,50 €
(Alle Preise inkl. MwSt.)

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen zur Teilnahme am Online-Seminar. Außerdem bekommen Sie exklusiv ein Handout des Online-Seminars.

Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühr per E-Mail. Möchten Sie die Rechnung lieber per Post erhalten, geben Sie uns bei der Anmeldung Bescheid. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag.

Technik

Das Seminar wird mit ZOOM durchgeführt.

Technische Voraussetzungen:

Hardware:
PC, Mac, Tablet oder Smartphone mit Internet-Zugang (Breitband/DSL, mobil LTE), PC-Lautsprecher o. Kopfhörer

Mobil:
kostenlose ZOOM-App downloaden

Browser:
Windows: IE7+, Firefox, Chrome, Safari5+
Mac: Safari5+, Firefox, Chrome
Linux Firefox, Chrome

Das Online-Seminar kann über ZOOM-App als auch über den Browser gestartet werden.

Vor dem Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Rufen Sie den Link in der E-Mail auf, geben Sie Ihre Zugangsdaten ein, um am Online-Seminar teilzunehmen.


Hier anmelden >>

Sie haben noch Fragen?

Bitte senden Sie eine E-Mail an: ziske@wettbewerbszentrale.de oder wenden Sie sich direkt an Frau Ziske, Landgrafenstraße 24 B, 61348 Bad Homburg v. d. H., Telefon: 06172/121571, Telefax: 06172/84422.

Der Veranstalter

Die Wettbewerbs-
zentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontroll-
institution der Wirtschaft
für fairen Wettbewerb. Sie unterstützt den nationalen und europäischen Gesetzgeber als neutraler Berater bei der Gestaltung der wettbewerbsrechtlichen Rahmenbedingungen, berät etwa 2.000 Mitglieder, ist spezialisierter Informationsdienst-
leister
und sorgt für faire Wettbewerbs-
bedingungen durch das Verfolgen von Wett-
bewerbsverletzungen.

Kontakt

Wettbewerbszentrale Landgrafenstr. 24 B 61348 Bad Homburg Telefon: 06172/121571 Telefax: 06172/84422 E-Mail