Influencer Marketing – Rechtliche und praktische Aspekte (Online)

240,00 

Der Preis enthält die MwSt. Als Mitglied erhalten Sie 20 % Rabatt auf den Preis. Um diesen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Mitgliedsnummer in das Gutscheinfeld beim Bestellprozess ein. Vielen Dank!

Termin

Freitag, 22.03.2024
10:00 Uhr bis 12:45 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause)
Online-Seminar mit Zoom

Kategorien: ,

In der heutigen Werbebranche sind Influencer und Werbung auf Social Media nicht mehr wegzudenken. Durch sie können Produkte, Marken und Lifestyle direkt über die Identifikationsfiguren einer bestimmten Zielgruppe präsentiert werden.

Die gesellschaftliche Bedeutung von Social Media wächst stetig und hat sich zu einem bedeutenden Marketingkanal entwickelt. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber spezielle Regeln für das Influencer-Marketing geschaffen. Auch der Bundesgerichtshof (BGH) hat durch seine Entscheidungen zum Thema Influencer Richtlinien für die Kennzeichnung von Werbung festgelegt und das gesetzliche Regelwerk angewendet.

In der Praxis tauchen für Influencer, Social-Media-Manager, beratende Rechtsanwälte sowie Verbands- und Unternehmensjuristen immer wieder Fragen zum Wettbewerbsrecht auf. Es stellt sich die Frage: Was muss beim Influencer Marketing rechtlich beachtet und wie müssen Posts gekennzeichnet werden?

Unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und der Tätigkeiten der Aufsichtsbehörden wird Marvin Dinges, Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), in diesem spezialisierten Seminar wichtige praxisrelevante Fragen für Influencer, Unternehmen, beratende Rechtsanwälte und Social-Media-Agenturen beantworten.

Themen

    1. Social Media Marketing und Recht
      – Der Rechtsrahmen zur Nutzung von Social-Media zu Marketingzwecken
      – Der Einsatz von Influencern – Vorteile und Risiken
    2. Der Social Media Auftritt
      – Pflichtangaben – was und wohin?
      – Impressumspflicht und Umsetzung in der Praxis
    3. Influencer Marketing
      – Die Pflicht zur Werbekennzeichnung
      – Die Umsetzung dieser Pflicht
      – Grenzfälle und Fallbeispiele aus der Praxis – Spezialfall: Corporate Influencer
    4. Besondere Kennzeichnungspflichten
      – Preisangaben
      – Gewinnspiele (Teilnahmebedingungen)
      – Werbung ggü. Kindern, gesundheitsbezogene Angaben
      – Exkurs: Bildrechte KUG/DS-GVO
    5. Haftungsfragen – Rechtverstöße und Folgen

Referent

Marvin Dinges
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Wettbewerbszentrale

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung als Fortbildungsnachweis über 2,5 Zeitstunden zur Vorlage nach § 15 FAO.

Teilnehmerlisten

Ihre Daten (Vor- und Zuname, Unternehmen/Organisation und Ort) verwenden wir für die Erstellung und Veröffentlichung von Teilnehmerlisten, die wir auch den anderen Seminarteilnehmern und den Referenten des jeweiligen Seminars zur Verfügung stellen. Ihrem Eintrag in die Liste können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Seminar wird mit ZOOM durchgeführt.

Technische Voraussetzungen:

Hardware:
PC, Mac, Tablet oder Smartphone mit Internet-Zugang (Breitband/DSL, mobil LTE), PC-Lautsprecher o. Kopfhörer

Mobil:
kostenlose ZOOM-App downloaden

Browser:
Windows: Edge 12+, Firefox 27+, Chrome 30+
macOS: Safari 7+, Firefox 27+, Chrome 30+
Linux: Firefox 27+, Chrome 30+

Das Online-Seminar kann sowohl über die ZOOM-App als auch über den Browser gestartet werden.

Vor dem Seminar erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Rufen Sie den Link in der E-Mail auf und geben Sie Ihre Zugangsdaten ein, um am Online-Seminar teilzunehmen.

Unter folgendem Link können Sie ein Test-Meeting durchführen: www.zoom.us/test

Weitere Informationen zu den Zoom Systemanforderungen: support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Zoom-Systemanforderungen-Windows-macOS-Linux >>

Der Vertrag kommt durch die Anmeldung des Kunden und Zusendung der Anmeldebestätigung durch die Wettbewerbszentrale zustande. Wir bitten Sie, vor Überweisung der Teilnahmegebühr auf die Zusendung einer Anmeldebestätigung mit der Rechnung zu warten. Die Teilnahme kann bis zu drei Tage vor dem Termin schriftlich storniert werden. Wir erheben im Fall der Stornierung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 €. Danach berechnen wir die vollen Teilnahmegebühren. Eine Vertretung des Teilnehmers ist selbstverständlich möglich. Online-Seminare werden mit ZOOM durchgeführt. 

Fragen

Bitte senden Sie eine E-Mail an: seminare@wettbewerbszentrale.de oder wenden Sie sich telefonisch an uns: +49 6172 121571. Wir helfen Ihnen gerne weiter.