Logo der Wettbewerbszentrale

Aktuelles

11.08.2017 // Stolperfallen im Apothekenmarketing: Wettbewerbszentrale hilft bei Vermeidung von Fehlern

Seit vielen Jahren befasst sich die Wettbewerbszentrale mit den Belangen der Gesundheitsbranche. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Apothekenbranche. Die Rechtsberatung der Mitglieder nimmt mittlerweile breiten Raum ein, denn für Apothekenwerbung gelten nicht nur die allgemeinen Regeln des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), sondern zahlreiche spezialgesetzliche Regelungen wie das Heilmittelwerberecht, apotheken- oder arzneimittelrechtliche Vorschriften.

Wie Werbung rechtskonform gestaltet werden kann, erfahren die Mitglieder der Wettbewerbszentrale in der täglichen Rechtsberatungspraxis, aber auch in Seminaren oder Vorträgen. Ebenso gehören Fachbeiträge in Branchenzeitschriften dazu. Zu einem Branchentreff hat sich mittlerweile der Gesundheitsrechtstag der Wettbewerbszentrale entwickelt, der am 17. November 2017 bereits zum achten Mal stattfindet und wie in jedem Jahr apothekenrelevante Themen behandelt.

Neu erschienen ist jetzt im Deutschen Apotheker Verlag das Buch „Wettbewerbsrecht in der Apotheke“ von Christiane Köber, Mitglied der Geschäftsführung bei der Wettbewerbszentrale und zuständig für die Apothekenbranche. Das Buch enthält eine systematische Darstellung aller einschlägigen Gesetze, darüber hinaus werden konkrete Werbemaßnahmen oder Vertriebsmethoden wie Werbung mit Gutscheinen oder der Botendienst behandelt. Auch die immer höher werdenden Anforderungen an Werbung im Internet oder Vertrieb per Fernabsatz werden dargestellt. Das Buch ist über den Handel oder den Verlag erhältlich.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.