Logo der Wettbewerbszentrale

Seminare

ABGESAGT: Wettbewerbsrecht – Grundlagenseminar UWG

ABGESAGT: Wettbewerbsrecht – Grundlagenseminar UWGAngesichts der aktuellen behördlichen Bewertung der Gefährdungslage, sehen wir uns aus Verantwortung gegenüber Ihrer und unserer aller Gesundheit dazu veranlasst, bis auf weiteres keine Seminare mehr durchzuführen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für unsere Entscheidung. Alle bereits angemeldeten Personen erhalten in den nächsten Tagen weitere Informationen zu den abgesagten Veranstaltungen.



Die Termine sind:

16. Juni 2020 in Hamburg, Radisson BLU Hotel Hamburg, Marseiller Straße 2, 20355 Hamburg
24. Juni 2020 in Frankfurt am Main, Maritim Hotel Frankfurt, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main



Flyer zum Download >>



Inhalt des Seminars

Das Wettbewerbsrecht findet seine Grundlage in dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Jeder, der wettbewerbsrechtliche Mandate betreut oder für Werbemaßnahmen verantwortlich ist, sollte die rechtlichen Grundlagen des UWG beherrschen. Das Seminar bietet Einsteigern einen kompakten Überblick über das UWG, materielle und prozessuale Fragestellungen und die Auslegung der Rechtsvorschriften unter Heranziehung von EU-Richtlinien.

Zielgruppe

Der Inhalt richtet sich an Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen sowie an Berater in Marketingabteilungen und Werbeagenturen mit juristischen Vorkenntnissen.

Referenten

Die einzelnen Themen werden von Jennifer Beal und Elvira Schad, zwei erfahrenen Juristinnen der Wettbewerbszentrale, übersichtlich und praxisnah unter Heranziehung von zahlreichen Beispielfällen dargestellt.

Welche Themen erwarten Sie?

  • Grundlagen des UWG, Schutzzweck, Verbraucherleitbild

  • Anwendungsbereich
    unlautere geschäftliche Handlung, Generalklausel § 3 UWG

  • Rechtsbruchtatbestand
    Anwendungsbereich und Abgrenzung zu anderen UWG-Normen, Beispiele aus der Praxis für Marktverhaltensregeln

  • Mitbewerberschutz
    Herabsetzung, Behinderung, Nachahmung, Herkunftstäuschung

  • Aggressive geschäftliche Handlung
    Belästigung, Nötigung, unzulässige Beeinflussung

  • Irreführung
    Überblick ausgewählter Tatbestände der Irreführung mit Praxisfällen z. B. Bewertungen, geografische Herkunftsangaben, Preiswerbung, Produkteigenschaften

  • Irreführung durch Unterlassen
    Insb. EU-Informations- und Kennzeichnungspflichten,
    Vorstellung einzelner Fallgruppen aus dem Bereich Online-Marketing (z. B. TMG, PAngV), Schleichwerbung einschl. Influencer-Marketing / getarnte Werbung

  • Vergleichende Werbung
    z. B. Produkt- und Preisvergleich

  • Belästigende Werbung
    Telefonwerbung, E-Mail-Werbung, Kundenzufriedenheitsanfragen – was ist beim Direktmarketing zu beachten?

  • Wettbewerbsverfahrensrecht
    Anspruchsberechtigung, Abmahnung, Beseitigungsanspruch, Vertragsstrafe, Voraussetzungen Einstweilige Verfügung, Abschlussschreiben, Hauptsacheverfahren, Verjährung

Veranstaltungsablauf

09.30 Uhr - Begrüßung / Registrierung
10.00 Uhr - Seminarbeginn
11.30 Uhr - Kaffeepause (15 Minuten)

13.00 Uhr - Mittagessen

14.00 Uhr - Seminar - Fortsetzung
15.30 Uhr - (Kaffeepause 15 Minuten)
17.00 Uhr - Ende

Preis

Normalpreis: 654,50 € (inkl. MwSt.)
Mitglieder-Vorteilspreis: 571,20 € (inkl. MwSt.)

10 % Frühbucher-Rabatt! auf den Netto-Preis
(Bei Anmeldung bis zu 6 Wochen vor dem von Ihnen gewählten Seminartermin.)

Sie erhalten eine Rechnung über die Teilnahmegebühr per E-Mail. Möchten Sie die Rechnung lieber per Post erhalten, geben Sie uns bei der Anmeldung Bescheid. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag.

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung als Fortbildungsnachweis über 5,5 Zeitstunden zur Vorlage nach § 15 FAO per E-Mail. Möchten Sie die Bescheinigung lieber vor Ort erhalten, geben Sie uns bei der Anmeldung Bescheid. Auch sind im Preis sämtliche Seminarunterlagen enthalten.

Flyer zum Download >>


Sie haben noch Fragen?

Bitte senden Sie eine E-Mail an: ziske@wettbewerbszentrale.de oder wenden Sie sich direkt an Frau Zenk, Landgrafenstraße 24 B, 61348 Bad Homburg v. d. H., Telefon: 06172/121571, Telefax: 06172/84422.

Der Veranstalter

Die Wettbewerbs-
zentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontroll-
institution der Wirtschaft
für fairen Wettbewerb. Sie unterstützt den nationalen und europäischen Gesetzgeber als neutraler Berater bei der Gestaltung der wettbewerbsrechtlichen Rahmenbedingungen, berät etwa 2.000 Mitglieder, ist spezialisierter Informationsdienst-
leister
und sorgt für faire Wettbewerbs-
bedingungen durch das Verfolgen von Wett-
bewerbsverletzungen.

Kontakt

Wettbewerbszentrale Landgrafenstr. 24 B 61348 Bad Homburg Telefon: 06172/121571 Telefax: 06172/84422 E-Mail