Logo der Wettbewerbszentrale

Seminare

Risiken und Nebenwirkungen - Richtig Werben im Gesundheitsbereich

Rabatte von Pharmaunternehmen
Health-Claims bei Lebensmitteln
Gutscheine in Apotheken
Preiswerbung von Apotheken
Patientenzuweisung durch Ärzte
Verkauf von Produkten in Arztpraxen

15.3.2007 - Köln (ausgebucht)
22.3.2007 - München (ausgebucht)
28.3.2007 - Frankfurt a. M. (ausgebucht)
17.4.2007 - Hamburg

Veranstaltungszeitraum: jeweils 10:30 - 13:30 Uhr

Online anmelden


Ziel und Inhalt des Seminars

Wie kaum ein anderes Rechtsgebiet ist das Gesundheitsrecht im Umbruch. Die im Frühjahr 2006 in Kraft getretenen Änderungen des Heilmittelwerberechts, Entwicklungen in den Bereichen der gesundheits- und krankheitsbezogenen Werbung, die Health-Claims-Verordnung und eine Vielzahl von Entscheidungen auf den Gebieten des Arzt- und Apothekenrechts haben den Beratungsbedarf stark ansteigen lassen. Das Seminar informiert umfassend über aktuelle Probleme, die neuere Rechtsprechung sowie anstehende Änderungen des deutschen und europäischen Rechts.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht (mit Themenauswahl)
  1. Apotheken
    • Gutscheine in Apotheken - zulässige Werbemaßnahme oder Verstoß gegen die Arzneimittelpreisverordnung ?
    • Preiswerbung
    • Anwendungsbereich des HWG
    • Zuwendungsverbote in § 7 HWG
    • Informationspflichten nach UWG
    • Neue Vertriebsformen
    • Abholservice in Drogeriemärkten
    • Fremd- und Mehrbesitzverbot am Fall DocMorris
  2. Ärzte
    • Patientenzuweisung - wünschenswerte Kooperation oder Wettbewerbsverstoß?
    • Verkauf von Produkten in der Arztpraxis
    • irreführende Klinikwerbung
  3. Pharmaindustrie
    • Rabatte für Apotheker
    • Dumpingspreise für die Krankenhausapotheke
    • Pharmawerbung im Internet
  4. Lebensmittel
    • Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben für Lebensmittel
    • Das „neue“ Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch
  5. Ausblick
    • Was ändert sich mit der Gesundheitsreform?
    • Europäische Entwicklungen

Die Zielgruppe

Die dreistündige Veranstaltung richtet sich an Rechtsanwälte, Unternehmens-, Kammer- und Verbandsjuristen, die im Gesundheitsbereich beratend tätig sind oder sich in dieses Rechtsgebiet vertieft einarbeiten wollen, aber auch an Werber und Entscheider in Unternehmen, die mit der Beurteilung oder Erstellung von Werbemaßnahmen im Gesundheitsbereich betraut sind.

Die Referentin

RAin Christiane Köber, Mitglied der Geschäftsführung der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V., gehört seit Jahren zu den Experten auf den Gebieten Gesundheits- und Lebensmittelrecht. Sie ist Mitautorin des Münchener Kommentars zum Lauterkeitsrecht (HWG, AMG) und Trägerin des "Lebensmittel Recht Preis 2006" der Fachzeitschrift Lebensmittel & Recht.

Der Preis

Normalpreis (bis 31.12.2006): 278,40 €
(240 € zzgl. 38,40 € MwSt. 16 %)

Preis für Mitglieder der Wettbewerbszentrale (bis 31.12.2006):
220,40 € (190 € zzgl. 30,40 € MwSt. 16 %)

Normalpreis (ab 1.1.2007): 285,60 €
(240 € zzgl. 45,60 € MwSt. 19 %)

Preis für Mitglieder der Wettbewerbszentrale (ab 1.1.2007):
226,10 € (190 € zzgl. 36,10 € MwSt. 19 %)

Interesse?

Auf Wunsch senden wir Ihnen auch gerne die Anmeldeunterlagen zu. Bitte senden Sie eine E-Mail an: seminare@wettbewerbszentrale.de oder wenden Sie sich direkt an Frau Simone Paur, Landgrafenstraße 24 B, 61348 Bad Homburg v. d. H., Telefon: 06172 - 121571, Telefax: 06172 - 121599.

Wenn Sie Interesse an der Durchführung des Seminars als Inhouse-Seminar oder Kooperationsseminar haben, erreichen Sie uns unter der folgenden E-Mail-Adresse: seminare@wettbewerbszentrale.de oder kontaktieren Sie direkt Herrn RA Dr. Jan Kaestner, Landgrafenstraße 24 B, 61348 Bad Homburg v. d. H., Telefon: 06172 - 121574

Online anmelden

Zurück zum Anfang >>







Online-Marketing und seine Grenzen



Die Termine sind:
Köln 18.09.2019, Lindner Hotel City Plaza, Magnusstraße 20, 50672 Köln
Berlin 21.10.2019, Radisson BLU Hotel, Berlin ,Karl-Liebknecht-Straße 3, 10178 Berlin
München 24.10.2019, Eurostars Grand Central, Arnulfstraße 35, 80636 München

Dauer

Das Seminar findet jeweils statt von 10.00 Uhr bis 14.15 Uhr

Online anmelden >>

Flyer zum Download >>


Inhalt

Die Transformation hin zu einer digitalen Wirtschaft hat entscheidenden Einfluss auf das Marketing und das Internet stellt für Unternehmen mittlerweile vielfach einen zentralen Baustein der Marketingstrategie dar. In dem Seminar werden die gängigsten Online-Marketinginstrumente (Suchmaschinen-Marketing, Social-Media-Marketing, E- Mail-Marketing, und Website- bzw. Online-Shop-Marketing) einführend dargestellt. In Kombination mit der Präsentation innovativer Forschungsergebnisse erhält der Praktiker erste Tipps für ein erfolgversprechendes Online-Marketing. Aus rechtlicher Perspektive gilt es natürlich, bestimmte Vorgaben zu erfüllen. Andernfalls drohen insbesondere marken- und wettbewerbsrechtlich begründete Abmahnungen. Diese Vorgaben werden im einzelnen aufgezeigt und anhand ganz aktueller Beispiele aus der Rechtsprechung anschaulich illustriert.

Veranstalter

Die Wettbewerbszentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontrollinstitution der Wirtschaft für fairen Wettbewerb. Sie unterstützt den nationalen und europäischen Gesetzgeber als neutraler Berater bei der Gestaltung der wettbewerbsrechtlichen Rahmenbedingungen, berät etwa 2.000 Mitglieder, ist spezialisierter Informationsdienstleister und sorgt für faire Wettbewerbsbedingungen durch das Einschreiten gegen Wettbewerbsverletzungen.

Die Referenten

Die Themen werden Ihnen von folgenden Referenten präsentiert:

  • Prof. Dr. Dennis Ahrholdt,
    HSBA Hamburg School of Business Administration,
    Professor für Digital Marketing & E-Business
  • Dr. Jan-Felix Isele,
    Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
    Danckelmann und Kerst Rechtsanwälte Notare

Welche Themen erwarten Sie?

09.30 Uhr - Begrüßung / Registrierung

10.00 Uhr

  1. Einführung in das Online-Marketing

  2. Online-Marketing-Instrumente

  1. Rechtliche Rahmenbedingungen

14.15 Uhr - Ende

Ablauf

09.30 Uhr - Begrüßung / Registrierung
10.00 Uhr - Seminarbeginn
12.00 Uhr - Mittagspause (45 Minuten)
14.15 Uhr - Ende

Preis

Normalpreis: 505,75 € (inkl. MwSt.)
Vorteilspreis Mitglieder: 446,25 € (inkl. MwSt.)

TIPP: Buchen Sie gleich unsere beiden Seminare
„Online-Marketing und seine Grenzen“ und
„Social Media Marketing & Recht“

Normalpreis 892,50 € (inkl. MwSt.) / Mitglieder 773,50 € (inkl. MwSt.)

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung als Fortbildungsnachweis über 3,5 Zeitstunden zur Vorlage nach § 15 FAO. Auch sind im Preis sämtliche Seminarunterlagen enthalten.

Anmeldebedingungen

Das Teilnahmeentgelt beinhaltet die Kosten für die Seminarunterlagen, Mittagsimbiss, Kaffeepause und Erfrischungsgetränke. Der Rechnungsbetrag ist zu überweisen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sollte das Seminar überbucht sein, erhalten Sie von uns eine entsprechende Mitteilung.
Die Teilnahme kann bis zu zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin schriftlich storniert werden. Wir erheben im Fall der Stornierung ein Bearbeitungsgsentgelt in Höhe von 30,00 €. Danach und bei Nichterscheinen eines Teilnehmers berechnen wir das volle Teilnahmeentgelt. Eine Vertretung des Teilnehmers ist selbstverständlich möglich. Die Mindestteilnehmerzahl pro Veranstaltung beträgt 20 Personen. Wird diese Zahl nicht erreicht, können wir das Seminar bis zwei Wochen vor der Veranstaltung absagen.

Hinweise zum Widerrufsrecht

Sofern Sie Verbraucher sind, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.wettbewerbszentrale.de/de/veranstaltungen/seminare/Kundeninformation/.

Online anmelden >>



Sie haben noch Fragen?

Bitte senden Sie eine E-Mail an: zenk@wettbewerbszentrale.de oder wenden Sie sich direkt an Frau Zenk, Landgrafenstraße 24 B, 61348 Bad Homburg v. d. H., Telefon: 06172/121571, Telefax: 06172/84422.

Der Veranstalter

Die Wettbewerbs-
zentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontroll-
institution der Wirtschaft
für fairen Wettbewerb. Sie unterstützt den nationalen und europäischen Gesetzgeber als neutraler Berater bei der Gestaltung der wettbewerbsrechtlichen Rahmenbedingungen, berät etwa 2.000 Mitglieder, ist spezialisierter Informationsdienst-
leister
und sorgt für faire Wettbewerbs-
bedingungen durch das Verfolgen von Wett-
bewerbsverletzungen.

Kontakt

Wettbewerbszentrale Frau Isabell Zenk Landgrafenstr. 24 B 61348 Bad Homburg Telefon: 06172/121571 Telefax: 06172/84422 E-Mail