Logo der Wettbewerbszentrale

Pressemitteilungen

21.04.2009 // Rechtsstreit um Kaffee mit Karamellzusatz beendet

Wettbewerbszentrale setzt deutliche Kennzeichnung der Kaffeepackungen durch

Die Kaffeeprodukte „Eduscho Gala Mild & Elegant", „Eduscho Gala Vollmundig & Edel", „Tchibo Gran Cafe vollmundig aromatisch" und "Tchibo Herzhaft Mild" müssen in der Zukunft so gekennzeichnet werden, dass auf der Vorderseite sowie auf der Schmalseite der Kaffeepackungen die Angabe „Röstkaffee mit Karamell“ erscheint. Darauf haben sich die Wettbewerbszentrale und Tchibo in einem gerichtlichen Vergleich vor dem Oberlandesgericht Hamburg verständigt (Beschluss vom 31.03.2009, Az. 3 U 171/07).

Für die Umstellung der genannten Produkte erhält Tchibo eine Aufbrauchsfrist bis zum 31.12.2009. Im Gegenzug hat sich Tchibo verpflichtet, die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 5. Juli 2007 (Az. 3 U 171/07) zurückzunehmen. Dieses hatte Tchibo auf Antrag der Wettbewerbszentrale untersagt, die Röstkaffeepackungen in Verkehr zu bringen, ohne dass ein deutlicher Hinweis auf den Zusatz von Karamell und/oder Maltodextrin angebracht ist.

Die Wettbewerbszentrale hatte es als irreführend beanstandet, dass auf den genannten handelsüblichen Kaffeepackungen für die betreffenden Sorten kein Hinweis darauf erfolgte, dass es sich tatsächlich nicht um 100 % Kaffee handelte. Denn die Kaffeepackungen enthielten nicht 100 % Kaffee, sondern ca. 90 % Kaffee und ca. 10% Karamell und/oder Maltodextrin. Dass die Packungen unter dem Hinweis „Melange“ in Verkehr gebracht werden, ändert aus Sicht der Wettbewerbszentrale nichts an einer Irreführung. Unter diesem Begriff stelle man sich nicht vor, dass die Röstkaffeepackungen neben Röstkaffee auch Karamell enthalten.

Wettbewerbszentrale

Die Wettbewerbszentrale ist die größte und einflussreichste Selbstkontrollinstitution für fairen Wettbewerb. Als branchenübergreifende und unabhängige Institution der deutschen Wirtschaft unterstützt sie den Gesetzgeber als neutraler Ratgeber bei der Gestaltung des Rechtsrahmens für den Wettbewerb, bietet umfassende Informationsdienstleistungen rund um das Wettbewerbsrecht, berät ihre Mitglieder in allen rechtlichen Fragen des Wettbewerbs und setzt als Hüter des Wettbewerbs die Spielregeln im Markt – notfalls per Gericht - durch. Getragen wird die gemeinnützige Organisation von mehr als 1.200 Unternehmen und über 600 Kammern und Verbänden der Wirtschaft.

Medienkontakt:
Wettbewerbszentrale
RAin Ulrike Blum
Koordination Pressearbeit
Telefon: 06172/ 1215-40
Telefax: 06172/84422
E-Mail: presse@wettbewerbszentrale.de

Wettbewerbszentrale, Büro Hamburg
Ass. Peter Brammen
Mitglied der Geschäftsführung
Telefon: 040 - 3020010
Telefax: 040 – 30200120
E-Mail: hamburg@wettbewerbszentrale.de